Das Datenaufkommen an einer Fertigungsanlage, der „digital twin“ ist sehr umfassend – die Menge ist zu groß, als dass sie vom Menschen direkt intuitiv verarbeitet werden könnte. Die meisten Daten sind zudem „unsichtbar“ für das menschliche Auge und werden meistens in einem Display dargestellt, nicht im direkten Kontext des betroffenen Anlagenteils / Fertigungsschritts.

Forschung hat gezeigt, dass Augmented und Virtual Reality erfolgreich eingesetzt werden kann, um die Daten in ihrem direkten Kontext zu visualisieren und so dem Menschen einen besseren Überblick bieten kann. Dies führt zu einer Verbesserung bei wissensintensiven Prozessen, wie zum Beispiel Analysetätigkeiten für Instandhaltung und Anlagenoptimierung, sowie für die Neu- oder Umplanung von Fertigungslinien.

Awesome Technologies will mit der Produktlinie ACPS die kontextsensitive Visualisierung von „unsichtbaren“ Daten mithilfe von AR und VR auch für kleine und mittlere Unternehmen möglich machen. Im Rahmen des Förderprogramms I4KMU soll das Projekt MainDigitalTwin Anforderungen aus dem Mittelstand umsetzen.  Dafür werden Use Cases aus einem  Netzwerk aus assoziierten Partnern eingebracht, um Lösungen auf Demonstratorebene zu erreichen.

Sie haben Interesse, Ihren Use Case einzubringen? Melden Sie sich gern bei uns unter info@awesome-technologies.de!

Verwandte Projekte